Montag, 10.12.2018 07:29 Uhr

Kunstraum Steiermark 2018

Verantwortlicher Autor: Carlo Marino Graz/Rom, 01.12.2018, 13:32 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 2348x gelesen

Graz/Rom [ENA] Reise- und Arbeitsstipendien gehören oft zu den wesentlichsten Impulsen einer jungen Künstler/innenkarriere. Spezielle und kontextbezogene Möglichkeiten sowie die Ausschließlichkeit der künstlerischen Auseinandersetzung und Arbeit sind in solchen Zeiträumen gegeben und werden meist höchst effektiv genützt. Die Neue Galerie Graz giebt einen Überblick über verschiedene Förderungsmaßnahmen des Landes Steiermark und zeig

Die Neue Galerie Graz giebt einen Überblick über verschiedene Förderungsmaßnahmen des Landes Steiermark und zeigt das Resultat in der Ausstellung Kunstraum Steiermark 2018. Es geht dabei um das Projekt „Artist-in-Europe“ (Jimi Lend, Susanna Flock und Leonhard Müllner), die „Film-Auslandsstipendien“ (Lilith Kraxner, Karl Wratschko) und die „Atelier-Auslandsstipendien“ (Daniel Hafner, Veronika Eberhart, Marie Gamillscheg, Ulrich A. Reiterer, Julian Palacz und studio ASYNCHROME)   Das Land Steiermark fördert in diesen Programmen nicht nur bildende Künstler/innen, sondern unterstützt auf diese Weise auch Anstrengungen in den Bereichen Film, Musik und Literatur. Im Museum kann man im Rahmen einer Ausstellung einen ausreichende Einblick

in die Mechanismen der Kunstproduktion und die Recheretätigkeit geben. Diese Schau ist keine gleichmäßige inhaltliche Zusammenstellung, die einem Ziel zustrebt. Vielmehr zeigt sie die zahlreiche unterschiedlichen Zugänge zu teilweise fremd wirkenden kulturellen Phänomenen. Zu sehen sind aber auch die gesellschaftlichen Unterschiede und die sich daraus ergebenden Dynamiken, welche die Künstler/innen an den jeweiligen Orten aufnehmen, im Werk darstellen und diskutieren. Politische Entwicklungen – ziemlich häufig handelt es sich bei den besuchten Ländern um solche mit realsozialistischen Traditionen – spielen dabei eine ausschlaggebenden Rolle.

Die Kunst dieser Generation lässt sich auf die Probleme der Zeit sehr charakteristisch ein und vernetzt diese entsprechend ausdrücksstark. Medial geht man dabei vielfältige Wege. Die klassischen Disziplinen – von Malerei bis Skulptur – kommen fast zitathaft vor, werden selbstverständlich in ihrem Zusammenwirken beurteilbar und öffnen so einen höchst gedanklichen Raum, der sich in der Kunst widerspiegelt. Kunstraum Steiermark 2018 07.12.2018-17.03.2019 Eröffnung: 06.12.2018, 18 Uhr, Kulturlandesrat Christopher Drexler Kuratiert von: Günther Holler-Schuster Ort: studio

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.