Mittwoch, 19.06.2019 12:10 Uhr

Sternsingen in NRW - von Kindern für Kinder

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Düsseldorf, 06.01.2019, 16:41 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5872x gelesen
Sternsingen in NRW
Sternsingen in NRW  Bild: düsseldorf/ingolammert

Düsseldorf [ENA] Überall im Land waren Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs: Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein" gehen die Spenden in diesem Jahr an Kinder mit Behinderung. Seit 1959 konnten Spenden in Höhe von über einer Milliarde Euro für rund 73.000 soziale Projekte gesammelt werden.

"20 C+M+B 19" - Caspar, Melchior und Balthasar bedeutet: "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus". Auch in diesem Jahr sind wieder rund 300.000 Sternsinger in ganz Deutschland unterwegs um Spenden zu sammeln. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet empfing im Düsseldorfer Landeshaus zum traditionellen Dreikönigssingen 55 Mädchen und Jungen aus allen fünf Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn die den Segen überbrachten. ,,Die Tradition des Sternsingens reicht weit bis ins 16. Jahrhundert zurück und ist heute eine einzigartige Geste der Solidarität von Kindern für Kinder. Ich freue mich, dass sie die Tradition von Generation zu Generation und von Tür zu Tür weitergeben", sagte Ministerpräsident Laschet.

Armin Laschet empfängt die Sternsinger
Fotos: land.nrw/andrea.bowinkelmann

Sternsinger besuchen den NRW-Landtag

Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth begrüßte im Landtagsgebäude 15 Sternsingerinnen und Sternsinger der Kirchengemeinde St. Martin aus Düsseldorf-Bilk und sagte: ,,Wir freuen uns, dass ihr den Segen auch in den Landtag bringt. Eure Botschaft, dass jede und jeder sich mit seinen Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen kann, ist gerade jetzt wichtig. Euer Engagement für Kinder in Not ist großartig und wird auch in diesem Jahr vielen Kindern weltweit eine große Hilfe sein. Ich danke euch dafür ganz herzlich", sagte Vizepräsidentin Freimuth.

Sternsinger im Landtag (Foto:bs)
Sternsinger im Düsseldorfer Rathaus (Foto:düsseldorf/ingo.lammert
Sternsinger im Düsseldorfer Rathaus

Stadtdirektor Burkhard Hintzsche empfing im Düsseldorfer Rathaus rund 30 Sternsingerinnen und Sternsinger und dankte den Kindern für ihr karitatives Engagement: ,,Die Düsseldorfer Kinder tragen auch in diesem Jahr wieder dazu bei, dass hilfsbedürftige Menschen in aller Welt unterstützt werden. Diese schöne Tradition, bei der die Sternsinger den Segen Gottes in unsere Häuser bringen, sollte alle Menschen dazu animieren, sich mit dem Schicksal benachteiligter Kinder auseinanderzusetzen und zu helfen."

Unter dem Leitwort "Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit" stellen die Sternsinger beim diesjährigen Dreikönigssingen das Thema Inklusion in den Mittelpunkt. Der Erlös der Sternsinger-Aktion geht weltweit an Kinderhilfsprojekte.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.