Mittwoch, 21.11.2018 21:37 Uhr

Hirter Bierkochbuch

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 06.11.2018, 18:16 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 2999x gelesen

Wien [ENA] Schon gekostet? Bierwaffeln mit Puderzucker und Beerenpüree oder Schoko Bier Gugelhupf? Nicht zu vergessen Hirter Bierbrot mit Avocado-Topping und natürlich vieles mehr. Ob süß, sauer oder pikant, fleischhaltig, vegetarisch im Hirter Bierkochbuch werden über 30 eigens kreierte Rezepte der führenden 15 Food-Blogger Österreichs präsentiert. Food, Lifestyle, Fashion oder Reisen sind die bevorzugten Themen vieler blogs.

Unter anderen findet sich da Angelika Resch (@hellopippa) aus dem Herzen der Wachau. Seit 2015 betreibt sie ihren Blog, wo sie Gedanken, Reisen oder eben Kulinarisches berichtet. Anna Husar (@alpenkoch) ist ausgebildete Konditorin und Buchautorin. Auf ihrer Website finden sich zahlreiche traditionelle sowie moderne Rezepte. Anna-Sophie Standl (@totallyanna_com) hat einen Food-und Lifestyle Blog, der sich rund um vegane Ernährung, Sport, Reisen, Naturkosmetik und Fashion dreht. Julia Baumgarten (@missfinnland) schreibt über Selbstliebe, Veränderungen sowie Berichte über allerlei Persönliches - gespickt mit Rezepten, Sporttipps und Lifestyle-Storys.

Das Hirter Bierkochbuch, das in einer Pressekonferenz im Otto Wagner Schützenhaus in Wien präsentiert wurde und vom Wiener Dachbuch Verlag sehr hübsch und trendig gestaltet wurde, erscheint am 6. November 2018. Ohne Politik geht es aber auch in der Bierbranche nicht. Denn die Idee für das Buch enstand auch aus Leidenschaft für die sehr traditionsreiche Kärntner Privatbrauerei Hirt, die im Moment gegen zwei Braugiganten kämpft, die ein Patent auf Gerste angemeldet haben. Ganz richtig fragt Klaus Möller, Eigentümer und Geschäftsführer: "Wer hat die Gerste erfunden beziehungsweise darf es ein Patent auf Leben geben?" Für Patent-Freiheit von Pflanzen und Saatgut muss man in der Zwischenzeit auch schon in Österreich kämpfen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.